Prothese

Bei der ästhetischen Zahnheilkunde beabsichtigt man künstliche Zähne, die gleichzeitig funktionell und ästhetisch sind. Damit kann man wieder in Seelenruhe ein natürliches und schönes Lächeln verursachen.

Metallkeramikkrone

Zahnverluste verursachen Zahn- und Zahnfleischerkrankungen und andere Deformationen innerhalb des Mundes. Deswegen soll man Zahnverluste vorzeitig behandeln. Einer der Behandlungsalternativen gegen Zahnverluste ist die Metallkeramikkronen-Behandlung. Diese Zahnkronen bestehen aus einem Metallgerüst, das mit Keramik verblendet wird. Der Metallkern verleiht dieser Krone hohe Stabilität, aber sie ist deswegen auch weniger transparent als die Vollkeramikkrone.

Zirkonkrone

Für den Unterbau der Zahnkrone wird anstelle des Metalls, eine Zirkonium-Legierung in weißer Farbe, benutzt. Der Vorteil einer Zirkon Zahnkrone ist ihre hochwertige Widerstandsfähigkeit und ihr ästhetisches Aussehen. Eine Vollkeramik Krone hat auch ein ästhetischeres Aussehen, weil hierbei auch für die untere Legierung Keramik benutzt wird.

Laminates

Laminates werden hauptsächlich an die sichtbaren Zähne gesetzt. Die dünnen Keramikschalen, die man auf die Zähne klebt, sorgen für optimale ästhetische Farb- und Formkorrektur. Laminates (oder auch Veneers oder Facetten genannt) sind ideal, weil bei dieser Behandlung mit minimalem Verlust der Zahnsubstanz hoher ästhetischer Anspruch erzielt werden kann. Dies ist auch ein Grund für das zunehmende Interesse an Laminates.

Die Fachärzte für Prothesen innerhalb der Hospitadent Dental Group nehmen sehr Acht auf die Wünsche der Patienten und empfehlen der Patienten/-innen die möglichen Prothesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.